Wiedererlangung der Freiheit

Vorab, lieber Mitmensch, Freund, Nutzer, mein Herzenswunsch, dass Sie wohlauf sind. Zahlreich treffen bei uns Ersuchen ein, die Detailausstattung (I-Technik, Wasser, Wärme, Objektschutz/Sicherheit, Rechtmäßigkeit, Personenstatus, Lebensmittel, Kosmetik/Hygiene, medizinische Versorgung) unserer (Eden-)Projekte zu nennen. Dies tun wir – ungeachtet der Gefahr, dass Unmenschen unsere guten Absichten bestreiten – hiermit. Meine dringenden Ratschläge/die unabdingbaren Voraussetzungen deshalb in Aufzählung – samt klickbarer LINKS zum Anbieter (wobei wir keinerlei geschäftliche/gewinnbringende Beziehung zu diesem halten):

Vermeiden Sie Laufzeitverträge mit Telefonie-/Energie-/Entsorgungsanbietern. Es gibt in der Tat für jeden Empfangsbereich (Stadt, Freiland, Gebirge, Waldgebiete) einen leistungsfähigen Dienstleister. Wir haben uns für MAGENTA (vormals T-MOBILE AUSTRIA) entschieden, zumal jenes Unternehmen die leistungsfähigsten Telefonie-/Internet-Pakete anbietet. Die Wertkarten-Variante (PrePaid) ohne Volumenslimit kostet EUR 25,00 (Stand 25.11.2019) und bietet 4G-Geschwindkeit mit Downloads bis zu 30 MBIT/s. Dies reicht bei weitem aus, um sämtliche Online-Aktivitäten ungestört zu realisieren. Downgrades (die Reduktion/Änderung auf einen anderen Plan) sind möglich. Wir nutzen die SIM-Karte (welche optional auch im Paket mit einem 4G-Router von ALCATEL angeboten wird) jedoch in einem Mobilen Hotspot von HUAWEI, da jener per USB aufzuladen ist und über einen eigenen AKKU verfügt, welcher den ganzen Tag über den nötigen Strom für den mobilen Hotspot liefert. Sollten Sie die genannte SIM-Karte in Ihr (Dual-SIM-)Smartphone stecken wollen, so können Sie auch hierüber das Internet nutzen, indem Sie an jenem die Funktion MOBILER HOTSPOT/TETHERING aktivieren (vorab Passwort vergeben). LINK ZUM SIM-KARTEN-PAKET (OHNE ROUTER/HOTSPOT): https://shop.magenta.at/product/internet-fuer-unterwegs/-internet-klax-startpaket-3041. LINK ZUM HUAWEI ROUTER bei AMAZON: https://www.amazon.de/dp/B06Y2D7SVZ/ref=dp_cerb_1?th=1.

Seien Sie wachsam, wenn man Ihnen die Unerlässlichkeit einer 220-Volt-Stromversorgung suggerieren will. Wir haben keine Stromzufuhr von außen. Heißt: Wir erzeugen den Strom bei ausreichend Sonnenschein über aktuell fünf (5) Solarpanele von GIARIDE und ALLPOWERS (jeweils 100 Watt) und sichern die elektrische Energie in mittelgroßen Speichern (ebenso von GIARIDE und ALLPOWERS). Trauen Sie sich zu, diese einfachen Solar-Anlagen selbst zusammen zu stöpseln. Denn: Hierzu braucht es weder Fachwissen noch Professionalität. Jede jener Anlagen besteht aus lediglich DREI/VIER (3/4) Einzelteilen, nämlich aus dem Panel (welches Sie an passender Stelle getrost an die Wand schrauben können/feste Ösen sind vorhanden), dem Verbindungskabel (Typ MC-4) und dem Stromspeicher. Für die Verbindung mit dem kleineren Stromspeicher von GIARIDE brauchen Sie noch einen kleinen Stecker-Adapter. Sofort nach Verbinden des Panels mit dem Stromspeicher gewinnen/sammeln Sie elektrische Energie. Ab sofort kostenfrei! Für neblige Wintertage haben wir nach langer Selektion/Prüfung einen (genauer 2 Stück/wir kaufen alles doppelt) Stromerzeuger (Generator) von ZIPPER mit 2 KW (2000 Watt). LINK zum Stromerzeuger von ZIPPER bei AMAZON (gibt es auch bei OBI): https://www.amazon.de/Stromerzeuger-Generator-Stromaggregat-Inverter-Technologie-2000/dp/B005NIT6I6/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=Stromerzeuger+zipper&qid=1574705464&s=diy&sr=1-3. LINK zum 100-Watt-Solar-Panel von ALLPOWERS bei AMAZON: https://www.amazon.de/gp/product/B073XJS2HQ/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1. LINK zum GIARIDE-Solargenerator bei AMAZON: https://www.amazon.de/gp/product/B076CHXPPN/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&psc=1.

Über Jahrzehnte war ich (und bin es heute noch) maximal Apple-kritisch. Bis vor wenigen Monaten hatte ich kategorisch sämtliche Apple-Produkte abgelehnt, zumal mir die Unternehmenspolitik zum Produkt mitnichten gefallen hat. Kurz: Ich verabscheute alleine die Vorstellung, jemals Apple-Produkte zu nutzen. Nun haben einige wenige Hersteller (Apple, Odys, Lenovo) die enormen Vorteile der Nutzung von Thunderbolt-Anschlüssen (USB TYP-C 3.0/3.1 – 5V, 3 Ampere) ausproduziert und wurden zu unseren Lieferanten. So verwenden wir für die Entwicklung der Plattform ausnahmslos Geräte, welche Ihre Energie aus den obgenannten Quellen beziehen/erhalten sowie allesamt über (entweder) MICRO-USB- oder Thunderbolt-Anschlüsse verfügen und über diese aufgeladen werden. Vorteile: Die Nutzung jener Geräte (Ultrabooks, PowerAdds, Computermäuse, sogar Stirnlampen, Stabtaschenlampen, Gangleuchten mit Bewegungsmelder, mobile Hotspots, Tastaturen, Rasierer, Akkuschrauber, Überwachungskameras, Heiß-/Schmelzklebepistolen und mehr) lässt den Anwender nach Jahrzehnten dümmlicher/schädlicher Energieverschwendung (Nutzung von 220-/230-Volt-Anschlüssen) endlich 5-Volt-Geräte verwenden. Und: Die Energieeffizienz ist enorm!

Wiederkehrend besuche ich – ungern, doch aus Interesse – heimische Geschäfte (Baumärkte, Elektronik-/Optik-Fachläden), um zumindest versuchsweise unseren Bedarf an Dingen zugunsten des hiesigen Unternehmerstands zu decken. Fehlanzeige. Keines der oberhalb genannten/gezeigten USB-Geräte ist bei einem der Märkte/Geschäfte zu bekommen. Meine Haltung deshalb: Schafft es der lokale Unternehmer nicht, den zeitgemäßen Bedarf des potentiellen Kunden zu decken, so geht dieser (Unternehmer) eben leer aus. Und dies praktiziere ich im Wissen, dass sämtliche hier gezeigten Geräte – ob nun im Online-Handel oder lokal angeboten – ohnehin in China produziert wurden/werden.

In der Tat ist mein langfristig entwickelter Wunsch/Plan, selbst ohne die oben gezeigten Geräte auszukommen. Wirklich! Die Informationstechnologie praktiziere ich nun seit gut 36 Jahren (!), Stromerzeuger (motorisiert) und Solaranlagen verwenden wir seit 2014, per USB ladbare Komponenten seit 2000. Längst habe ich satt – und ich vermute, einige der Leser jenes Beitrags ebenso – mir die absolute Notwendigkeit der Nutzung von IT, Telekommunikation (sachlich/fachlich längst mit der IT verschmolzen), öffentlichen Stromnetzen, Abwasser- und Klärsystemen, Müllabfuhr, Wertstofftrennung und ähnlichem Kram einpeitschen zu lassen. Mein Aufruf: Seien Sie mutig, willig, fokussiert und lassen Sie sich im Rahmen der Vernunft nichts gefallen. Sie dürfen zumindest alles, was Ihnen Ihr Gewissen gestattet.

Thema Müllabfuhr, Wertstofftrennung und Kanalanschluss: In unseren Eden-Projekten trachten wir danach, kaum oder keinen Müll zu verursachen. Auch erwerben wir ausnahmslos Dinge aus Materialien (Holz, Papier, Pappe, PX-Folien), welche im Bedarfsfall im Feuer (also durch Verbrennung) enden können. Umverpackungen aus PE, PP, PS landen bei uns stets im Ofen. Auf diese Weise verhindern wir, dass die uns im Lebensmittelhandel aufgenötigten und mitverkauften Verpackungsfolien nach Asien exportiert oder direkt ins Meer geworfen werden. Sie meinen, ich übertreibe? Keineswegs. 85+% des in Europa produzierten Plastikmülls landen in Asien – und dortigen Meeren. Eine Schande! Für Bauschutt, Altmetall und andere für uns nicht verwertbare Abfälle buchen wir etwa 3-monatig einen Container – und sparen so die mafios organisierten Müllabfuhr-Verträge. Von uns abgegebene Gülle (Fäkalien) werden in BIO-Toiletten (3 Stück) gesammelt. Die drei Container leere ich eigenhändig auf den Gemüsefeldern und bedecke den Ausguss mit Erde. Obst und Gemüse vom jeweiligen Grundstück gelangen energetisch auf diese Weise wieder in den Boden zurück. Anstelle von Duschgel und Körperlotion verwenden wir Kernseife (aus Österreich und Deutschland) sowie Olivenöl (aus Griechenland). Punkt. Und: Niemals ist mir aufgefallen, dass jemand aus der Familie stinkt. Es kommen keinerlei Hautschäden, Allergien oder Schrunden auf – und dies trotz mehrmaliger Waschung pro Tag.

Themen Smartmeter, Androhung der Stromabschaltung bei Widerstand und Klagsdrohung bei Nichtbezahlung der Müllgebühren – trotz Nicht-Nutzung: Sie sind frei, auf Stromlieferungen öffentlich-rechtlicher Anbieter und Müllabfuhr-Leistungen zu verzichten. Solange Sie jedoch bestehenden Verträgen nicht widersprechen, sind Sie zur Einhaltung der Vertragsbestandteile verpflichtet. Meine Empfehlung deshalb: Lesen Sie diesen Beitrag von Anfang erneut und schlafen 3 Nächte über jene Inhalte – und die anstehenden Entscheidungen.

Werden Sie frei. Sie sind es. Amen.

Ihr Tom Landon, CEO, Founder

4+

6 thoughts on “Wiedererlangung der Freiheit

  • Sabine Landon

    Eine ” 220-Volt-Stromversorgung” kann für den Menschen sehr gefährlich sein. Zudem widerspricht sie einem nachhaltigen Lebensprinzip enorm. Weder ist diese notwendig noch gesund für unseren Planeten.

    2+
  • Sabine Landon

    Im Sinne einer allgemeinen Massenanwendung!

    3+
    • Tom Landon

      Alleine der Wert (220 Volt) ist gänzlich übertrieben.

      3+
  • Kerstin Peinsipp

    Ein sehr interessanter Beitrag. Danke dafür. ?

    3+
    • Ernst Kandlbauer

      Sehe das als Elektriker, etwas anders. Aber ich gebe euch recht der wechselstrom ist gefährlich. Nur muss man auch erwähnen das 12 Volt tötlich sein können. (photovoltaik)

      2+

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unser Credo: Absoluter Zusammenhalt.

Schließen Sie sich uns an und seien Sie gehalten.

Haben Sie ein Problem, eine Frage, einen Notfall?
Zögern Sie bitte nicht, unser Hilfesystem zu nutzen. Wir werden Ihnen helfen. Was ist tomsoc.net?
Unsere soziale Plattform, vor allem die Kreatoren dahinter, unterstützen weltweit Menschen in Not, bieten Hilfestellung
bei der Schaffung eigener Eden-Projekte und fördern die Verbundenheit der Individuen untereinander.
Präsentieren Sie Ihr privates Projekt oder Ihre Organisation. Kostenfrei und dauerhaft - in 38 Sprachen, weltweit.
Schreiben Sie in Ihrer bevorzugten Sprache und tomsoc.net übersetzt für Sie vollautomatisch.
All Ihre Beiträge, Kommentare und sogar Messenger-Nachrichten werden in die Sprache des Lesers/Empfängers konvertiert.

tomsoc.net - Blogs

Beiträge der Autoren

neue Meldung

schließen